Yoga & Klang
by kimina

Yoga Prävention

Hatha Yoga sanft für Anfänger / Wiedereinsteiger

Sanfte, ganzheitliche Yogastunden für Körper, Geist und Seele. Körper-, Atem- und Entspannungsübungen befreien uns von Verspannungen und Blockaden. Im Kurs kümmern wir uns insbesondere um die Entspannung unseres Rückens. Wir erlernen im langsamen Tempo das Sonnengebet, regenerierende Asanas, Atemübungen (Pranayama) sowie die Kunst der Tiefenentspannung mit Klangschale. Bitte vermeiden Sie schwer verdauliche Mahlzeiten vor dem Kurs.

Für Anfänger, Wiedereinsteiger
Dienstag, 19. März 2024
bis 28. Mai 2024
von 17:30 Uhr
bis 19:00 Uhr
Physiomed, Schabringer Str. 3B, 89415 Lauingen Kursgebühr 125 Euro

Hier & Jetzt beginnt Deine Reise

Worauf wartest du noch? Fülle das Formular aus und starte noch heute deine Yoga-Praxis!

Anmeldung für: Hatha Yoga sanft für Anfänger / Wiedereinsteiger
ab/am: 19.03.24

Was ist ein Präventionskurs?

Kurz gesagt: Die Kosten für einen Präventionskurs werden erstattet.
Wie oft und in welcher Höhe erfährst du von Deiner Krankenkasse. In der Regel hast Du einen Anspruch auf zwei Präventionskurse im Jahr, die von erstattet werden.

Ein Präventionskurs nach §20 SGB V ist ein zertifizierter und von Krankenkassen anerkannter Gesundheitskurs, der sich auf ein bestimmtes Handlungsfeld konzentriert.

Das allgemeine Ziel eines Präventionskurses ist es, das Gesundheitsbewusstsein schrittweise zu sensibilisieren und zu stärken, um dauerhaft einen gesunden Lebensstil zu entwickeln. 

Zielgruppen sind, unabhängig vom Alter, sozialen Status und Geschlecht, alle gesetzlich versicherten Personen. Demnach finden sich Präventionskurse für Kinder bis hin zu Senioren. Dabei sind Präventionskurse nicht nur für Anfänger sondern auch für Wiedereinsteiger und Fortgeschrittene geeignet.

Der Mond als Einflussfaktor
in unserem Leben

Dass der Mond großen Einfluss auf unser Leben hier auf der Erde nimmt, ist kein Geheimnis und kann beispielsweise an den Gezeiten beobachtet werden. Seit jeher werden dem Trabanten jedoch auch besondere Kräfte zugeschrieben, die neben dem Wachstum von Pflanzen sogar unseren Körper direkt beeinflussen sollen.

Beispielswiese leiden viele an Schlafstörungen, wenn der Mond voll ist oder fühlen sich während dieser Zeit gereizter. Doch selbst ohne besonders mondfühlig zu sein, kann man die Effekte des Mondes spüren, heißt es. Jede Mondphase soll dabei in anderer Weise auf uns wirken.

Bei einem Klangbad wird mehrere Instrumente in einem Raum angeschlagen, teilweise direkt am Körper vordere Seite und Rückseite wie Klangmassage aber hier wird in der Gruppe, jeder Körper wird hier eigene Klangwerkzeug, wird mit einander Harmonie und Verbundenheit finden und zu spüren. So wird Raumvoller ein gemeinsame ein wahrer Klangteppich entstehen.  Durch die vielfältigen Aspekte der Klänge werden verschiedene Regionen im Körper angesprochen. Deren Vibrationen übertragen sich nun von allen Seiten auf den Körper und führen diesen in eine tiefe Entspannung zum Wohlfühlen und Genießen. Meist folgen danach noch einige Minuten der Stille zum Nachspüren.

Vita

Eun- A Kim (Kimina )

Yoga Lehrerin (BYV)

Klang Therapeutin (BYVG)

Klang Masseurin 

 

2016 – 2019 Yogalehrerin (BYV) Ausbildung bei Yoga Vidya 723UE

2019 – 2023 Klangtherapie Ausbildung 500 UE

2019 Gongausbildung (BYVG) bei Bhajan Noam 

2019 Die Satsang-Trommeln der Kirtan-Musik bei Bernardo Juni

2019 OM – Eine Quelle aus Klängen bei Anne Kathleen Engel

2019 Klangmassage nach Peter Hess, Klangyoga Ausbildung (BYVG)bei Bhajan Noam

2020 Nada Yoga Grundausbildung bei Anne Kathleen Engel

2021 Klangreise, Klangmeditation Ausbildung bei Maik, Jeannine Hoffmeister

2023 Klangtherapeutische Grundlage bei Maik, Jeannine Hoffmeister

Was ist Yin Yoga?

Im Yin Yoga geht es um das gezielte Hineinentspannen und Loslassen in eine Asana, um tiefe Entspannung für Muskeln und Organe zu ermöglichen. Dies geschieht behutsam und sanft, jedoch auch herausfordernd, indem die Asanas passiv für 5-10 Minuten unterstützt mit Kissen gehalten werden. Durch diese passive Dehnung werden die tieferen Schichten des Bindegewebes wie Faszien, Bänder, Sehnen und Gelenke sanft beansprucht, gedehnt, gekräftigt und unterstützt.

Zusätzlich intensivieren Klangschalen, die speziell für den Körpereinsatz entwickelt wurden, diese Wirkungen und ermöglichen eine tiefe Regeneration und Vorbeugung von Stress. Die Praxis des Yin Yoga kann zu einer Neuordnung, Zentrierung sowie einem tiefen Gefühl von Urvertrauen und Geborgenheit führen. Darüber hinaus können tiefsitzende emotionale Blockaden, die in der Faszie gespeichert sind, sich lösen, Flexibilität wird erhöht und muskuläre Verspannungen und Schmerzen lassen nach.

Was ist ein Mantra?

Die Verwendung von Mantras und Klängen in der Yin Yogapraxis erhöht die Schwingung und hat einen positiven Einfluss auf die Stimmung, wodurch eine tiefe Verbindung mit sich selbst ermöglicht wird. Ein Mantra ist eine Klangfolge, die den Geist oder Verstand befreien kann, indem es feste Gedankenmuster löst und eine Resonanz mit der inneren und äußeren Schwingung herstellt.

Das bekannteste und wichtigste Mantra ist „OM“. Die rhythmische Schwingung, die durch die Verwendung von Mantras und Klängen entsteht, ist eine direkte Folge der Wechselwirkung zwischen Raum, Zeit und Bewusstsein und zieht sich als Thema durch fast alle spirituellen Erkenntniswege.

Anfrage Klangmassage

Was ist Klangtherapie?

Singen, Musik und Tanz sind tief in unseren Genen verankert und gehören zur natürlichen Biologie unseres Menschseins. Sie sind Bestandteil des Lebens seit Anbeginn der Menschheit. Die Bedeutung des Singens und der Musik wird oft mit Klang in Verbindung gebracht. So heißt es, die ganze Schöpfung sei aus Klang entstanden. Der Klang ist der Ursprung allen Seins und somit auch allem Sein innewohnend. Alles im Universum schwingt in seinen großen und kleinen Strukturen.

   Nada Brahma „die Welt ist Klang „

Die Klangschalen, Gongs, Zimbeln, Glocken, Trommeln, Handyspan, Monocord, Kochi und Sansula, diese Instrumente sind alle ein Teil der großen Vielfalt der Klangtherapie-Methoden, bei welchen mit akustischen Schwingungen (Tönen, Geräuschen und Musik) gearbeitet wird.

Das können Klangmassagen, Klangbaden oder Klangmeditationen sein – um nur ein paar zu nennen. Klänge können harmonisieren, beruhigen und entspannen. Sie wirken Stress entgegen und können innere Ruhe und Wohlbefinden fördern. Die Klangtherapie wird zu den alternativmedizinischen und Wellness-Behandlungen gezählt.

Akustische Schwingungen wirken nicht nur über den Gehörsinn, sondern auf den ganzen Körper bzw. auf einzelne Körperregionen ein. Da unser Körper zu etwa 70 Prozent aus Wasser besteht, übertragen sich die Schwingungen bis in die Zellen. Dieser Effekt wirkt wie eine innerliche Massage der Körperzellen. Dadurch können Verspannungen auf körperlicher und/oder seelischer Ebene sowie auch Blockaden sanft gelöst werden.

Klänge und Schwingungen wirken sich besonders positiv bei Körperübungen im Yoga aus und bringen Körper, Seele und Geist in eine Balance.

Die Hatha Yoga-Schriften sagen, dass aus dem unendlichen Raum des Herzens ein göttlicher, unangeschlagener Klang ertönt. Nada Anusamdhana, das intensive Lauschen auf Nada, den inneren Klang, ermöglicht den Zugang zu dieser Schwingung des Herzens.

„Die unendliche Glückseligkeit, welche Anahata Nada (Herz Klang), der innere Klang, uns schenkt, ist weit größer als alle weltliche Zufreidenheit und bedeutender als menschliche Errungenschaften wie Titel, Ruhm und Reichtum, denn er führt zu einem inneren Ort, jenseits von Zeit und Raum, wo alle vorübergehenden Freuden verblassen“

Kabír, indischer Mystiker, Dichter und Sänger (1440-1518)

Was ist Klangmassage?

Die wohl bekannteste Anwendung ist die Klangmassage. Sie dient dazu, Körper, Geist und Seele ganzheitlich zu entspannen. Das gelingt dadurch, dass die Klänge nicht nur hörbar, sondern vor allem auch spürbar sind.

So wie wir die Klangmassage heute kennen, hat sie Peter Hess 1984, basierend auf seinen Erfahrungen in Nepal, für die Menschen im Westen entwickelt. In der vedischen (indischen) Heilkunst ist die Wirkung von Klängen schon mehrere Jahrtausende bekannt.

Bei einer Klangmassage werden die Klangschalen individuell ausgewählt und spezifisch den Bedürfnissen auf und um den bekleideten Körper positioniert und angeklungen. Der Körper tritt dann sozusagen in Resonanz mit dem Klang und nimmt ihn als feine Vibration wahr.

„Der Ton der Klangschlae berührt unser innerstes. Der Klang löst Spannungen, mobilisiert die Selbstheilungskräfte und setzt Schöpferische Energie frei.“

Peter Hess

Wie funktioniert Klangmassage?

Klangmassage ist eine sehr wirksame und ganzheitliche Entspannungsmethode. Dabei werden eine oder mehrere Klangschalen auf den bekleideten Körper gesetzt oder direkt darüber gehalten und angeschlagen. Dadurch entstehen Klänge und Schwingungen, die von unserem Körper aufgenommen werden. Der Ton überträgt sich als die feine Vibration auf die Zellen im Körper, diese schwingen mit und werden massiert.

Wie wirkt Klangmassage?

Wenn wir einen Stein in Wasser fallen lassen, entstehen konzentrische Kreise, die sich über dem ganzen Wasser ausbreiten. Jedes Molekül des Wassers wird in Bewegung versetzt ähnlich bei der Klangmassage. Der menschliche Körper besteht zu 70 – 80% aus Wasser. Wird eine Klangschale auf unseren Körper gesetzt und angeschlagen, breiten sich die Klänge und Schwingungen nach und nach wohltuend im ganzen Körper aus. Jede einzelne Zelle unseres Körpers wird massiert und kann zu seiner ursprünglichen Ordnung zurückfinden.  Hören und Fühlen werden so gleichermaßen angesprochen.

Vorhandene Blockaden können sich lösen und wir kommen wieder in Einklang mit Körper, Geist und Seele.

Während einer Klangmassage entsteht eine Atmosphäre von Geborgenheit und Sicherheit, dies ermöglicht ein inneres Loslassen und damit tiefe Regeneration, eine ideale Voraussetzung zur Förderung der Gesundheit. Die Selbstheilungskräfte werden aktiviert und wir stärken das Gesunde im Körper.

Die Klangmassage ist eine ganzheitliche Methode, die Körper, Seele und Geist anspricht bewirkt eine tiefe Entspannung und kann unterstützen bei:

  •  stärkt das ursprüngliche Vertrauen des Menschen 
  •  erleichtert das „Loslassen“ – körperlich wie mental
  •  trägt zur Gesundheitsförderung bei: Harmonisierung, Regeneration und Vitalisierung
  •  unterstützt und verbessert die Körperwahrnehmung
  •  Stress und Burnout-Syndrom
  •  Nervosität
  •  Schlafstörungen
  •  Unsicherheit und Ängsten
  •  Kopfschmerzen und Migräne
  •  Tinnitus
  •  Blockaden und Verspannungen
  •  Rückenschmerzen
  •  Verdauungsbeschwerden

Hatha Yoga

Yoga geht auf die Wortwurzel yuj zurück und bedeutet „verbinden, vereinigen, einswerden“ Hier ist Verbindung des Menschen mit dem göttlichen Ursprung „Brahman“ gemeint. Der wahre Kern des Menschen wird im Yoga „Atman“-Das Selbst- genannt. Atman ist ein Teil von Brahman und niemals davon getrennt. Yoga ist der ideale Zustand von Harmonie und Gesundheit der körperlichen, seelischen und geistigen Dimension des Menschen, der durch die Erkenntnis der Einheit von Atman und Brahman realisiert wird. Gleichzeitig beschreibt Yoga den Weg, dies zu erreichen. 

Hatha Yoga hat einen besonderen Einfluss auf deine körperliche Fitness aber auch auf viele weitere Bereiche Deines Lebens. Es verbessert deine Schlafqualität, stärkt deine Kernmuskulatur, fördert deine psychische Gesundheit und reduziert Stresssymptomatiken.

Regelmäßiges Hatha Yoga steigert deine Kraft, Flexibilität und deinen Gleichgewichtssinn. Du verbesserst ebenfalls deine Herz-Kreislauf-Gesundheit und bringst deinen Stoffwechsel in Balance. Außerdem helfen dir meine Hatha Yoga-Kurse dabei, Verspannungen zu reduzieren und Blockaden zu lösen. Du beugst mit den Übungen ebenfalls Rückenschmerzen vor und hältst deine Bänder, Sehnen und Muskeln geschmeidig.

Ich beginne meine Kurse grundsätzlich mit einer kleinen Anfangsentspannung, bevor wir mit sanften Aufwärm-Yoga-Posen beginnen. Anschließend widmen wir uns den muskelstärkenden Asanas und der zugehörigen Atemtechnik. Jede der 90-minütigen Kurseinheiten schließen wir mit einem meditativen Savasana mit Klängen ab.